Zur Gemeinde Mochau gehören folgende Ortsteile: Gemeindehaus  eine Gemeinde im Herzen von Mittelsachsen     * Beicha     * Choren     * Dreißig     * Geleitshäuser     * Gertitzsch     * Gödelitz     * Großsteinbach     * Juchhöh     * Kleinmockritz     * Leschen     * Lüttewitz     * Maltitz     * Markritz     * Meila     * Mochau     * Nelkanitz     * Petersberg     * Präbschütz     * Prüfern     * Schallhausen     * Simselwitz     * Schweimnitz     * Theeschütz Landkreis: Mittelsachsen Höhe: 248m ü. NN Fläche: 38,82 km² Einwohner: 2.598 Stand 12/2008 Quelle: Wikipedia
Allgemeines Mochau ist eine kreisangehörige verwaltungsgemeinschaftsfreie Gemeinde im Landkreis Mittelsachsen, Freistaat Sachsen. Sie ist die östlichste Gemeinde des ehemaligen Landkreises Döbeln. Die Gemeinde liegt ca. 5 km nordöstlich der Kreisstadt Döbeln und 20 km westlich von Meißen im höchsten Teil der Lommatzscher Pflege (ca. 300 m über NN). Im Gemeindegebiet befindet sich die Wasserscheide zwischen dem Flüsschen Jahna und dem Ketzerbach. Durch die Ortsteile Choren und Juchhöh im Süden führt die B 175. Die Gemeinde ist auch über die A 14 Anschluss Döbeln-Ost (ca. 5 km) zu erreichen. Mochau wird im Jahr 1090 in einer Schenkungsurkunde des Markgrafen Heinrich I. von Eilenburg erstmals urkundlich erwähnt. Am 1. Januar 1996 erfolgte der Zusammenschluss mit den vormaligen Gemeinden Beicha, Choren, Lüttewitz und Mochau zu jetzigen Großgemeinde Mochau. Das ist unser Gemeindehaus am Ortseingang von Mochau- aus Richtung Döbeln kommend. Hier ist auch unser Kindergarten und unsere Zahnarztpraxis zu finden.